Jahrhundertflut Elbe 2002

Die Flutkatastrophe von 2002 entwurzelte zehntausende von Familien entlang der Elbe.Über Nacht standHaus im Wasseren sie vor dem Nichts, verloren Hab und Gut. Ost und West rückten eng zusammen und ein bisher nie da gewesener Solidarpakt  bildete eine Barriere gegen die gröbste Not. Durch die direkte Unterstützung  der Gewerkschaften und über 2000 SpenderInnen war es uns möglich, über 1200 sehr hart getroffenen GewerkschafterInnen direkt unter die Arme zu greifen und  zu helfen - erfahrbar zu machen, dass ihnen ihre Gewerkschaften zur Seite stehen. Neben unmittelbarer Nothilfe förderten wir auch wichtige kommunale Einrichtungen, den Wiederaufbau und die Ausstattung von Kindergärten und Jugendeinrichtungen. Es war uns  auch möglich, die benachbarten tschechischen GewerkschafterInnen in ihrer Not zu unterstützen. 

 Theresienstadt 

Land unter!

Mit Ihren Spendengeldern konnte beispielsweise folgende Renovierungen gefördert werden:

  • Gedenkstätte Theresienstadt
  • Kindergarten Leipzig
  • Kindergarten Katerinenberg in Tschechien
  • Jugendheim in Pretzsch/Wittenberg
  • Kindergarten Prettin
  • Naturfreundehaus Königstein
  • ein Spielplatz in Döbeln